Agiles Management von Webprojekten

Agiles Management von Webprojekten

06. Januar 2020 | Lesezeit: 4 Minuten

webexperte-david-grotkasten

Verfasst von @David Grotkasten

Unsere Autoren freuen Sich über Diskussionen und Anregungen zum Thema. Kontaktieren Sie den Autor oder kommentieren Sie den Beitrag.

Modernes Webdesign ist kompliziert. Es gibt unglaublich viel zu beachten. Die Webseite sollte nicht zu viel Text haben aber doch genügend, um die Inhalte in vernünftiger Tiefe vermitteln zu können, sie sollte kreativ gestaltet sein aber dennoch nicht verspielt, sondern den Besucher klar und unmissverständlich auf der „Storyline“ entlang navigieren. Die Inhalte und das Design der Webseite sollte sich dynamisch an unzählige Bildschirmgrößen anpassen können, alles muss gut aussehen ob es nun auf dem neusten IPhone oder auf einem Windows 98 Reliktgerät angeschaut wird. Obendrein muss die Webseite direkt beim ersten Blick überzeugen, die Aufmerksamskeitsspanne  eines durchschnittlichen Besuchers beträgt ohnehin nicht viel mehr als 8 Sekunden. Da sollte die Webseite lieber schnell laden. Agiles Management von Webprojekten eignet sich perfekt, um die Anforderungen an das moderne Webdesign geerecht zu werden.

Das alles kann einem schnell über den Kopf wachsen. Der Laie möchte am liebsten alles was das Internet betrifft abgeben und jemanden verrichten lassen, der sich damit auskennt. Es ist nun Aufgabe des Webdesigners den Kunden durch den dichten Urwald von Mobile Responsivesness, SEO-Freundlichkeit der Webseite, den Ansprüchen der neuen Datenschutzverordnung etc. zu navigieren und ihm zu helfen Prioritäten zu setzen wo sich Zielkonflikte auftun. Es ist aber auch Aufgabe des Webdesigners dem Kunden zu vermitteln, dass die Entstehung des Internetauftritts ein gemeinsamer Prozess ist, ein gemeinsamer Weg bei dem es Aufgaben auf Seiten des Designers aber auch auf Seiten des Kunden gibt.

Im Angesicht der enormen Ansprüche an das moderne Webdesign ist es umso wichtiger, den Entstehungsprozess der Webseite aktiv und bewusst zu managen. Das besondere Augenmerk liegt dabei auf der Ausgestaltung der Zusammenarbeit von Designer und Kunde.

Meiner Meinung nach ist, genauso wie in wohl jeder digitalen Produktentwicklung, auch in der Webseitenentwicklung die Art des Projektmanagement und die daraus resultierende Qualität der Kundenzusammenarbeit, auschlaggebend für den Erfolg der gesamten Webseite. Man könnte sagen, das Projektmanagement ist bereits die halbe Miete. Ist der Webdesigner bereits vor Beginn des Projekts in der Lage klar zu kommunizieren, wie im Prozess der Webseitenentstehung vorangegangen wird und auf welche Weise sichergestellt wird, dass alle Kundenanforderungen berücksichtigt werden, wirkt das unglaublich entspannend und fördernd für die Kunden-Designer Beziehung.

Aber wie sollte das Projektmanagement ausgestaltet werden? Meiner Meinung nach ist das Geheimnis eines erfolgreichen Webprojektes, die goldene Balance zu finden zwischen einem strukturierten, methodischen und übersichtlichen Projektmanagement (siehe: Die 5 Phasen des Webdesigns) und der gleichzeitigen Integration von Bestandteilen des agilen Projektmanagements.

Agilität beschreibt im Bereich der Softwareentwicklung eine flexible Vorgehensweise, welche bestimmte Prioritäten bestimmt. Im agilen Maniest wurden folgende Prioritäten festgesetzt:

“Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge

Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation

Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung

Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans”

Im Webdesign kann Agilität einfließen in Form von iterativen Design- oder Layoutzyklen, einer Priorisierung der aktuellen Meinung oder Vorstellung des Kunden gegenüber ursprünglichen Dokumentationen und einer allgemeinen Persönlichkeit und Vertrautheit in der Kunden-Designer-Beziehung.

Letztendlich ist es Aufgabe des Projektmanagers (welcher oftmals gleichzeitig Designer und Umsetzer ist) eine auf das Projekt passende Abstufung zwischen den beiden Polen Agilität und klassisches (Waterfall)Projektmanagement zu finden.

 

Über den Autor:
webexperte-david-grotkasten
David Grotkasten

David beschäftigt sich mit dem Thema Web- und Grafikdesign. Seine fachliche umfasst CMS-Projekte mit WordPress bis hin zur Umsetzung von E-Commerce-Shops. Mehr erfahren

Bei Fragen zu der Umsetzung von Webprojekten helfen wir Ihnen gerne weiter! Vereinbaren Sie einfach ein kostenloses Beratungsgespräch.

WEITERE BLOGBEITRÄGE

  • B2B Marketing Trends 2020 – PURPOSE
    Enorme Änderungen in der Marketingwelt stehen an! Unsere neuste Blogreihe stellt die Marketing Trends 2020 vor und gibt Ratschläge wie Sie ihre Kundenkommunikation "Future-ready" auslegen. […]
  • b2b_markenB2B Marken über digitale Kanäle managen
    Viele B2B Unternehmen unterschätzen die positiven Auswirkungen des Kundenmanagement auf die Auftragslage. Über digitale Kanäle lassen sich wertvolle Beziehungen zu Ihren Kunden aufbauen und einfach managen. […]
  • conversion_rateConversion Rate mit der Klickpfadanalyse steigern
    Die Conversion Rate ist eine starke Kennzahl für die Performance Analyse ihrer Website. Davon können relevante Einblicke über das Kundenverhalten und der Website Optimierung gewonnen werden. […]
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments